Richtlinien

Der ökologische Landbau dient dem Schutz der Natur.

Seine Grundsätze sind darauf ausgerichtet, Lebewesen und Umwelt zu schonen, nachhaltig mit Ressourcen umzugehen, natürliche Lebensräume zu erhalten und die Artenvielfalt zu fördern. Ziel ist es, hochwertige, unbelastete Produkte auf natürlichem und transparentem Weg zu erzeugen und damit einen Beitrag zur gesunden Ernährung des Menschen zu leisten.


Die EG-Öko-Verordnung

Die EG-Öko-Verordnung formuliert umfassende und detaillierte Vorschriften für den ökologischen Landbau. Diese Vorschriften sind verpflichtend für alle Bauern, Verarbeiter, Importeure und Händler, die Bio-Lebensmittel herstellen und vermarkten. Die Genossenschaft der Öko-Bauern und alle Bio-Höfe, die uns beliefern, unterliegen damit den Bestimmungen der EG-Öko-Verordnung.

Richtlinien der Anbauverbände

Darüber hinaus sind die meisten unserer Bio-Höfe Anbauverbänden wie Naturland, Bioland, Demeter, Biokreis oder Gäa angeschlossen. Die Richtlinien dieser Verbände gehen noch über die Vorschriften der EG-Öko-Verordnung hinaus. Die Genossenschaft der Öko-Bauern selbst arbeitet nach den strengen Naturland Richtlinien.

Alle unsere Bio-Landwirte bewirtschaften ihren gesamten Betrieb ökologisch. Öko-Bauern düngen ihre Flächen grundsätzlich mit organischen Substanzen; leichtlösliche mineralische Düngemittel sind verboten. Zusätzlich nutzen sie eine effektive Fruchtfolge: Sie bewirtschaften das gleiche Feld von Jahr zu Jahr mit einer anderen Pflanzenart. Dabei achten sie darauf, dass die nachfolgende Frucht jeweils von den Wirkungen der vorhergehenden profitiert. Um ihre Böden mit Stickstoff anzureichern, bauen Öko-Landwirte im Rahmen der Fruchtfolge Leguminosen wie zum Beispiel Klee an und pflügen sie unter. Der Einsatz von Gentechnik ist im ökologischen Anbau strikt untersagt.

Im Pflanzenschutz setzen Bio-Bauern in erster Linie präventive Maßnahmen ein. Sie wählen Saat- und Pflanzgut von widerstandskräftigen, gesunden Sorten und beugen durch Fruchtfolge und Dammanbau Keimen und Schädlingen vor. Unkraut bekämpfen sie thermisch durch Abflammen und maschinell durch Hacken und Striegeln, vor allem aber jäten sie unter großem Zeiteinsatz manuell. Vögel und andere nützliche Tiere, die sich von Insekten ernähren, werden durch angelegte Hecken und Nistplätze gefördert. Chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel sind im ökologischen Landbau verboten.

Unsere Bio-Höfe und die Genossenschaft der Öko-Bauern werden mindestens einmal jährlich auf die Einhaltung der EG-Öko-Verordnung und der Richtlinien unserer jeweiligen Anbauverbände überprüft. Jedes unserer Bio-Produkte trägt das Bio-Siegel als Garantie für seine ökologische Erzeugung.

Produkte, die schmecken!

Bio-Produkte sind sorgsam erzeugte Naturprodukte. Für gleichbleibende Qualität, setzen wir auf umfassende Strategien.

mehr dazu

Zertifizierungen

Auf allen Verpackungen unserer Produkte finden Sie das Bio-Siegel und können sich sicher sein, dass Sie garantiert ökologisch erzeugte Lebensmittel erhalten.

mehr dazu

Unternehmensphilosophie

Unsere Vision ist eine Landwirtschaft, in der alle Betriebe Deutschlands ausschließlich biologisch bewirtschaftet werden.

mehr dazu